Die Auszubildenden von HS-Hans Schmidt
notdienst

Wartung/Instandsetzung

Warum soll ich eine Wartung meiner Heizungsanlage durchführen lassen?

Eine Heizungsanlage läuft über viele Jahre und liefert dabei Wärme und Warmwasser.
Brennerlaufzeiten von bis zu 2000 Stunden im Jahr sind dabei keine Seltenheit.

Dieses kann man sehr gut mit einem Auto vergleichen. Die Autolaufleistung wäre vergleichbar mit 75.000 km bei Tempo 50 km/h. Dabei wäre das Auto mindestens schon zweimal in der Werkstatt zur Inspektion. Und Ihre Heizung…?

Vorteile einer regelmäßigen Heizungswartung

  • Heizungs- und Brauchwasseranlagen sparen bei richtiger Einstellung Energie
  • Schadensfrüherkennung
  • Die Störanfälligkeit wird vermindert
  • Keine Beanstandung durch den Bezirksschornsteinfegermeister
  • Verhinderung von Russbildung auf dem Brenner

Eine Verschmutzung durch Russ auf den Heizflächen hat zur Folge, dass die Abgastemperatur steigt. Dadurch erhöht sich der Energieverbrauch und damit auch die Heizkosten.

Die Wartung

  • Reinigung der Brenner und Kesseloberflächen
  • Einstellung der Brenner für optimale Verbrennung
  • Überprüfung der Sicherheitstechnischen Einrichtungen
  • Überprüfung und Einstellung der Steuer- und Regelgeräteeinstellungen

Bemerkung:

Nach der Heizungsanlagenverordnung vom 22.03.1994 ist festgelegt, dass Betreiber von Heizungsanlagen mit einer Leistung von mehr als 11 KW, dazu verpflichtet sind, eine jährliche Wartung durch einen Fachbetrieb ausführen zulassen.

Wartung/Instandsetzung
Foto: HS-Hans Schmidt / Gerät: Buderus